Automatisiertes Fahren testen – smart mobility erFahren

Merzig

19. Oktober 2019

So lautete das Motto des Tages des offenen Testfeldes in Merzig.
Die Forschungsgruppe für Verkehrstelematik (FGVT) der htw saar hat zusammen mit der Kreisstadt Merzig Bürgern die Möglichkeit eröffnet dies live zu erfahren. Im Rahmen von Testfahrten konnten Interessenten hautnah erleben, wie intelligente Transportsysteme zur Verbesserung der Effizienz im Straßenverkehr und -sicherheit beitragen.

Link zum Fernsehbeitrag im Saarländischen Rundfunk:
19. Oktober 2019 – Saarländischer Rundfunk (auf Deutsch)

weitere Berichterstattung:
20. Oktober 2019 – Saarbrücker Zeitung (auf Deutsch – nur für Abonnenten)

Testing automated driving – experience smart mobility

Merzig

19th October 2019

This was the motto of the day of the open test field in Merzig.
Together with the Research Group for Traffic Telematics (FGVT) of htw saar the district town Merzig gave citizens the opportunity to experience this live. In the course of test drives, interested parties could experience at first hand how intelligent transport systems contribute to the improvement of efficiency in road traffic and road safety.

Link to the television report on Saarland Radio:
19th October 2019 – Saarländischer Rundfunk (in German)

further reporting:
20th October 2019 – Saarbrücker Zeitung (in German – for subscribers only)

Tester la conduite automatisée – faire l’expérience de la mobilité intelligente

Merzig

19 octobre 2019

Telle était la devise de la journée du champ d’essai ouvert à Merzig.
Le groupe de recherche sur la télématique routière (FGVT) de htw saar et la ville de Merzig ont donné aux citoyens la possibilité de vivre cette expérience en direct. Au cours des essais, les parties intéressées ont pu constater par elles-mêmes comment les systèmes de transport intelligents contribuent à améliorer l’efficacité du trafic routier et la sécurité routière.

Lien vers le reportage télévisé sur la Saarländischer Rundfunk :
19 octobre 2019 – Saarländischer Rundfunk (en allemand)

Des rapports supplémentaires :
20 octobre 2019 – Saarbrücker Zeitung (en allemand – uniquement pour les abonnés)

10×6 Mobility: The challenges Luxembourg faces

Esch-sur-Alzette

18th September 2019

The 10×6 Mobility Conference organized by Paperjam in the Escher Theater on September 18, 2019 gave 10 experts the opportunity to present their vision of better transportation to improve the quality of life, for more sustainability and a strong economy. One of them was the use of electric automated minibuses for commuter transport in border regions.
Professor Thomas Bousonville talked about the ambitious goals of the project TERMINAL and the related actions that htw saar wants to carry out together with its operational partners in order to enable commuters in the Greater Region to experience better mobility in the future.

Video of the lecture of Prof. Bousonville (in English)

Impressions of the event in pictures (in French)

further reporting:
24th September 2019 – htw saar blog entry (in German)

19th September 2019 – Summary of Paperjam (in English)

18th September 2019 – Tweet on Twitter (in English)

10×6 Mobilität: Die Herausforderungen für Luxemburg

Esch-sur-Alzette

18. September 2019

Die von Paperjam organisierte 10×6 Mobility Conference im Escher Theater am 18. September 2019 gab 10 Experten die Möglichkeit, ihre Vision eines besseren Transports zur Erhöhung der Lebensqualität, für mehr Nachhaltigkeit und eine starke Wirtschaft vorzustellen. Eine davon stellt den Einsatz von elektrischen automatisierten Minibussen für den Berufsverkehr in Grenzregionen dar.
Professor Thomas Bousonville sprach über die ambitionierten Ziele des Projektes TERMINAL und über die damit einhergehenden Aktionen, die die htw saar zusammen mit seinen operativen Partnern durchführen will, damit Berufspendler in der Großregion künftig eine bessere Mobilität erleben können.

Video des Vortrags von Herr Prof. Bousonville (auf Englisch)

Impressionen der Veranstaltung in Bildern (auf Französisch)

weitere Berichterstattung:
24. September 2019 – htw saar Blogeintrag (auf Deutsch)

19. September 2019 – Zusammenfassung von Paperjam (auf Englisch)

18. September 2019 – Tweet auf Twitter (auf Englisch)

Vidéo du site expérimental transfrontalier pour la mobilité intelligente et la connectivité 5G en ligne

Luxembourg

9 août 2019

Luxembourg Trade and Invest a réalisé une vidéo présentant le site expérimental transfrontalier. Il présente tous les avantages de ce lieu unique pour les chercheurs et les entreprises dans le domaine de la mobilité intelligente et de la connectivité 5G. Une séquence a été consacrée au projet TERMINAL.

Le champ d’essai numérique transfrontalier #TestBed pour la conduite en réseau et automatisée relie 215 km de routes publiques au #Luxembourg, en #Allemagne et en #France. Avec la technologie #5G, elle offre une occasion unique de tester et d’adapter de nouvelles solutions de mobilité # pour le marché européen. Un véritable environnement avec plusieurs passages de frontières, des sections de tunnel, la densité du trafic, etc.
Idéal pour les #startups, les entreprises et les instituts de recherche.

Lien vers la vidéo :
08 août 2019 – YouTube (en Anglais)

Video about cross-border test field for Smart Mobility and 5G connectivity online

Luxembourg

8th August 2019

Luxembourg Trade and Invest has completed a video presenting the cross-border test field. It presents all the advantages of this unique location for researchers and companies in the field of smart mobility and 5G connectivity. One sequence is dedicated to the TERMINAL project.

The  cross-border digital #TestBed for connected and automated driving connects 215 km of public roads in #Luxembourg, #Germany and #France. With #5G technology, it offers a unique opportunity to test and adapt new #mobility solutions for the European market. A real environment with several border crossings, tunnel sections, traffic density, etc.
Ideal for #startups, companies and research institutes.

Link to the video:
8th August 2019 – YouTube (in English)

Video zum grenzüberschreitenden Testfeld für Smart Mobility und 5G-Konnektivität online

Luxemburg

08. August 2019

Luxembourg Trade and Invest hat ein Video zur Präsentation des grenzüberschreitenden Testfeldes fertiggestellt. Dieses stellt alle Vorteile dieses einzigartigen Standortes für Forscher und Unternehmen im Bereich Smart Mobiltät und 5G-Konnektivität vor. Eine Sequenz wurde dem Projekt TERMINAL gewidmet.

Das grenzüberschreitende digitale Testfeld #TestBed für vernetztes und automatisiertes Fahren verbindet 215 km öffentliche Straßen in #Luxemburg, #Deutschland und #Frankreich. Mit der #5G-Technologie bietet es die einmalige Gelegenheit, neue #Mobilitätslösungen für den europäischen Markt zu testen und anzupassen. Eine reale Umgebung mit mehreren Grenzübergängen, Tunnelabschnitten, Verkehrsdichte usw.
Ideal für #Startups, Unternehmen und Forschungsinstitute.

Link zum Video:
08. August 2019 – YouTube (auf Englisch)

Prof. Horst Wieker guest of “Wir im Saarland”

Saarbrücken

14 March 2019

The television magazine “Wir im Saarland” deals weekly with current affairs and background information from the Saarland. The topics range from politics to society and economy.
On March 14, 2019, Prof. Wieker, head of the Research Group for Transport Telematics (FGVT), sat on the couch with moderator Christine Alt and in an interview, he told how automated cars can be used in Germany in the future and predicted, among other things, a change in the German transport system.

Find the 5-minute television report here.

Prof. Horst Wieker zu Gast bei “Wir im Saarland”

Saarbrücken

14. März 2019

Das Fernsehmagazin “Wir im Saarland” befasst sich wöchentlich mit Aktuellem und Hintergründigem aus dem Saarland. Die Themen reichen von Politik über Gesellschaft und Wirtschaft.
Am 14. März 2019 saß Prof. Wieker, Leiter der Forschungsgruppe für Verkehrstelematik (FGVT), bei Moderatorin Christine Alt auf der Couch und erzählt im Interview, wie selbstfahrende Autos zukünftig in Deutschland eingesetzt werden können und prognostiziert unter anderem einen Wandel im deutschen Transportwesen.

Den 5-minütigen Fernsehbeitrag finden Sie hier.